Gaggia Classic

Im Hause Gaggia hat sich einiges getan in den vergangenen Jahren, denn nach der mangelhaften Verschlimmbesserung der vorherigen Siebträgermaschine aus dem Jahr 2015 hat sich der Hersteller nun endlich die Kundenwünsche und Anregungen ordentlich zu Herzen genommen. Heraus kam dabei ein gutes Einsteigermodell, was im Vergleich mit anderen, ähnlichen Geräten preislich jedoch etwas höher liegt.

Ob der etwas höhere Anschaffungspreis gerechtfertigt ist, welchen Funktionsumfang der Nutzer von der Gaggia Classic erwarten darf und wie sich der Siebträger insgesamt bedienen lässt, kann in diesem Review nachgelesen werden. 

Gaggia classic Espresso Siebträger

Unsere Bewertung:

Preis-Leistung
Zubereitung
Qualität
Design
  • Leichte Bedienung
  • Energiesparfunktion dank Abschaltautomatik
  • Sichtbare Wasserstandanzeige
  • Kompakte Bauweise, platzsparend verstaubar 
  • Made in Italy
  • Bereitet die perfekte Crema zu
  • Im Handumdrehen betriebsbereit durch schnellen Aufheizvorgang
  • 3 Profi-Siebe für Kaffee und Pads
  • Vergleichsweise hohe Lautstärke bei Inbetriebnahme
  • Auslass nur für kleine Tassen geeignet (maximale Höhe von 6,5 cm)

Funktionsübersicht & technische Daten

Die Gaggia Classic eignet sich im Allgemeinen für alle Arten von Kaffeeliebhabern, denn die Funktionen des Modells können sich durchaus sehen lassen. Der Arbeitsdruck sowie der messingverchromte Siebträger stellen beim Brühvorgang stets eine gleichmäßige Wasser- und Temperaturverteilung sicher. Nach dem Aufbrühen wird der Wasserdruck automatisch durch ein integriertes Magnetventil verringert, sodass der Brühvorgang automatisch angehalten wird.

Die Espressomaschine kommt zudem mit einem hochwertigen Milchaufschäumer, der neben Milchschaum auch heißes Wasser für Cappuccino, Latte Macchiato, Tee oder andere Heißgetränke liefern kann. Im Detail besitzt die Classic Siebträgermaschine von Gaggia die folgenden technischen Daten:

  • Stromanschluss: 230 Volt
  • Gewicht: 8,28 kg 
  • Abmessungen: 25 x 22 x 36 cm
  • Material: Gebürsteter Edelstahl
  • Wassertank Fassungsvermögen: 2,1 Liter

Design

Optisch kann die Gaggia Classic auf ganzer Linie überzeugen. Das Modell ist "Made in Italy", sodass man als Kunde hier erwarten darf, dass dieser Siebträger einiges in Sachen Optik zu bieten hat. Und in der Tat konnte sie auch bei uns in dieser Kategorie sehr hoch punkten.

Das Gehäuse besteht aus robustem, gebürstetem Edelstahl, was dem Gerät eine moderne, stabile und zugleich edle Optik verleiht. Die abgerundeten Kanten zeugen davon, dass der Hersteller bei diesem Modell viel Wert auf die Feinheiten gelegt hat. Somit ist eine ästhetische Siebträgermaschine entstanden, die dank kompakter Maße sogar in der kleinsten Küche einen hervorragenden Stellplatz findet.

Bedienung und Handhabung

Der Classic Siebträger von Gaggia begeistert Kaffeeliebhaber mit einem leistungsstarken, integrierten Milchaufschäumer sowie einer großen beheizten Abstellfläche für die Tassen. Dies sorgt dafür, dass die Tassen stets die richtige Temperatur für das leckere Heißgetränk aufweisen. Bereits nach kürzester Zeit wird die Milch dank des Milchaufschäumers zu einem schaumigen Genuss, den sonst nur professionelle Baristas herstellen können.

Damit der Nutzer sowohl Kaffee in Pulverform nutzen kann, als auch Kaffeepads, sind verschiedene Siebträger wählbar. Dies ist ein großer Vorteil im Vergleich zu ähnlichen Modellen, denn nur wenige Siebträgermaschinen in dieser Preiskategorie bieten diese Möglichkeit. Der Brühkopf und Siebträger bestehen ferner aus verchromtem Messing, wodurch man eine nahezu gleichbleibende Brühtemperatur erhält, was für einen optimalen Kaffeegenuss sorgt. Der seitlich angebrachte Wassertank mit 2,1 Liter Fassungsvermögen ist leicht entnehmbar, sodass im Handumdrehen Wasser nachgefüllt werden kann. 

Allerdings gibt es auch einige Kritikpunkte in Sachen Bedienung und Handhabung. So ist die Gaggia Classic nicht mit einer automatischen Dosierungsmöglichkeit ausgestattet. Zudem bietet das Gerät nicht genügend Höhe, um Getränke herzustellen, die größere Tassen als Espresso und Cappuccino erfordern. Auch die Lautstärke bei Inbetriebnahme wird von einigen Nutzern kritisiert, denn die Gaggia Classic arbeitet im Vergleich zu vielen anderen Geräten dieser Art nicht sonderlich leise. Die rundum leichte Bedienweise wird durch diese Aspekte jedoch keineswegs beeinträchtigt, sodass diese Espressomaschine mit einer guten Handhabung punktet.

Gaggia Classic reinigen und entkalken

Damit langfristig betrachtet nicht der Geschmack des Kaffees beeinträchtigt wird, sollte eine Siebträgermaschine regelmäßig gereinigt und entkalkt werden. Zudem können hartnäckige Verschmutzungen auf lange Sicht auch die Funktionsweise des Siebträgers beeinflussen.

Bei der Gaggia Classic ist eine einfache, schnelle Reinigung garantiert, was uns besonders gut gefallen hat. Die abnehmbaren Teile wie der Siebträger und das Duschsieb können entnommen und einzeln in einer Schüssel mit warmem Wasser und Entkalker gereinigt werden. Nach etwa einer halben Stunde müssen die Teile nur noch gründlich unter fließendem Wasser abgespült werden. Schon sind sie wieder einsatzbereit.

Für die Entkalkung benötigt die Gaggia Classic wie alle Siebträgermaschinen speziellen Entkalker. Dieser wird in das Wasser des Tanks gegeben, sodass das Gemisch anschließend durch den Siebträgerauslauf sowie durch den Heißwasserauslauf fließt. Dazu muss der Nutzer lediglich das Entkalkungsprogramm der Maschine starten. Wer sich bei dem Entkalkungs- und Reinigungsvorgang unsicher ist, sollte im Idealfall stets die passenden Informationen aus der Bedienungsanleitung entnehmen. 

Nach dem Entkalken muss die Espressomaschine nun noch mit klarem Wasser nachgespült werden, damit alle verbliebenen Reste des Reinigungsmittels entfernt werden, bevor die nächste Kaffeespezialität zubereitet wird.

Lieferumfang

Zusammen mit der Gaggia Classic werden drei Siebe/Filter geliefert. Während der Filter "Crema Perfetta" für ein oder zwei Tassen genutzt wird und speziell für eine erstklassige Crema sorgt, kann der Nutzer noch auf zwei weitere Siebe zurückgreifen, die einen Durchmesser von 58 mm aufweisen und aus robustem Messing bestehen. Eines der beiden Siebe weist ein Volumen von 7 g auf, in das zweite passen 16 g frisches Kaffeepulver hinein.

Darüber hinaus befindet sich noch ein Tamper im Lieferumfang, Allerdings weist dieses Modell erhebliche Schwächen auf, denn er liegt nicht besonders gut in der Hand und besteht zudem noch aus Plastik. Für ein optimales Ergebnis sollte der Nutzer bestenfalls einen hochwertigeren Tamper verwenden. 

Ein Messlöffel ist ebenfalls dabei, der eine leichte Dosierung des Pulvers garantiert. Hier gilt: Ein Messlöffel ist für eine Tasse ausreichend. Nicht zuletzt wird auch eine umfangreiche, deutschsprachige Bedienungsanleitung mitgeliefert, in der alle relevanten Informationen zur Bedienung und Reinigung der Siebträgermaschine zu finden sind.

Fazit

Die Classic Siebträgermaschine von Gaggia ist insgesamt betrachtet eher ein Einsteigermodell, was mit einer hochwertigen Qualität sowie einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Sie lässt sich leicht bedienen und ist deshalb in jedem Fall eine alltagstaugliche Siebträgermaschine, die sich obendrein noch besonders leicht reinigen lässt. Sie ist mit ihrem modernen Design ein Blickfang in jeder Küche und wird dank der qualitativen Verarbeitung bester Materialien garantiert lange ihrem Besitzer Freude bereiten. Wir können die Classic Espressomaschine deshalb jedem Kaffeeliebhaber empfehlen, der Sinn für guten Geschmack hat und Wert auf eine leichte, schnelle Kaffeezubereitung legt.

FAQ: Die häufigsten Fragen zur Gaggia Classic Siebträgermaschine

Was sind Alternativen zur Gaggia Classic?

Einige Siebträgermaschinen haben nahezu identische Funktionen und einen ähnlichen Aufbau wie die Gaggia Classic. Dazu gehört die Rancilio Silvia, die Lelit PL41LEM-Anna sowie die Solis Barista Gran Gusto. Diese Modelle liegen zudem im gleichen Preissegment. 

Zu welcher Brühgruppe gehört die Gaggia Classic?

Bei der Gaggia Classic handelt es sich um eine Einkreismaschine. Die Brühgruppe aus Messing setzt sich demnach aus dem Steigrohr im Kessel, dem Brühkopf samt Dusche sowie dem Magnetventil zusammen. 

Gibt es das alte Modell noch?

Die Gaggia RI9303/11 Classic ist das Vorgängermodell der hier vorgestellten Gaggia Classic. Da die RI9303/11 aus dem Jahr 2015 erhebliche Schwächen aufwies, wird sie nicht mehr hergestellt und ist entsprechend auch nicht mehr erhältlich. 

Besitzt die Gaggia Classic ein Magnetventil?

Ja, die Gaggia Classic Siebträgermaschine wurde mit einem drei-Wege Magnetventil ausgestattet.

Wie lässt sich das Dampfventil steuern?

Die Gaggia Classic besitzt einen professionellen Dampfstab mit zwei Löchern. Dies erleichtert das Aufschäumen der Milch erheblich und trägt zur Erhöhung des Dampfvolumens bei.