SEVERIN KA 5978

Der Severin Espressoautomat bietet bis zu vier Tassen Espresso in einer Kanne. Er kombiniert die Vorzüge der Siebträgermaschine mit denen des Kaffeeautomaten. Der Espresso im klassischen Siebträger-Verfahren landet in einer kleinen Glaskanne, die eine Tassenskala aufweist.

severin ka 5978 espressoautomat test
Preis-Leistung
Zubereitung
Qualität
Design

Unsere Bewertung:

  • Bis zu vier Tassen Kaffee
  • Einfache Bedienung
  • Automatische Abschaltung und Druckablass in Aus-Stellung
  • Für Reisen oder in Senioren- und Singlehaushalten
  • Sehr preiswert
  • Niedriger Brühdruck, geschmacklich dem Mokka ähnlich
  • Wassertank nicht abnehmbar
  • Keine Einstellungen
  • Kaffee manchmal nur lauwarm bei geringen Mengen

Technische Details

  • Leistung: 800 Watt
  • Pumpendruck: 3,5 bar
  • Kaffeespezialitäten: Latte Macchiato, Espresso, Cappuccino
  • Bedienelemente: Drehregler
  • Wassertank: 220 ml
  • Milchsystem: Aufschäumer für Cappuccino und Kaffee Macciato
  • Material: Kunststoff
  • Abschaltautomatik
  • Weitere Eigenschaften: abnehmbare Dampfdüse, Kontrollleuchte, Glaskanne mit Füllstandsanzeige

Nebenher Milchschaum

severin ka 5979 milchschaum

Die Dampfdüse zaubert einen wunderbar cremigen Milchschaum für den den Latte Macchiato oder Cappuccino. Der beiliegende Messlöffel gibt das Kaffeemehl in den Filtereinsatz geben.

Zur Reinigung lassen sich Abstellfläche, Tropfschale und Düsenaufsatz leicht abnehmen und sind leicht und gut zu von Hand reinigen. Der Druck wird automatisch nach dem Ausschalten abgelassen und die Abschaltautomatik spart Strom und Nerven.

Der ideale Reisebegeiter

Der KA 5978 Espressoautomat von Severin ist perfekt für Singles und Senioren sowie auf Reisen. Er ist klein und kompakt und passt mit seinen kompakten Maßen und der Kapazität von vier Tassen Espresso Cappuccino und prima ins Reisegepäck. So muss man unterwegs nicht auf den leckeren Koffeingenuss verzichten.

Glaskanne mit Wasserskala

Die Glaskanne lässt dich nicht nur zur Aufbewahrung des schmackhaften Espressogenusses verwenden. Sie ist genauso praktisch zum Befüllen des Wasserbehälters. Die Einteilung der Wasserskala nach Tassen auf der Glaskanne hilft optimal, immer die ideale Espressomenge aufzubrühen.

Die Bedienung des KA 5978 Espressoautomaten

1. Der Drehverschluss wird entgegen dem Uhrzeigersinn abgeschraubt. Der Wasserbehälter muss mit kaltem Leitungswasser gefüllt werden. Die Glaskanne hat Markierungen für zwei und vier Tassen zur Befüllung für die gewünschte Menge Wasser. Eingefüllt werden mindestens zwei Tassen. Der Drehverschluss wird aufgesetzt und im Uhrzeigersinn fest verschlossen.

2. Dann kommt der Filtereinsatz in den Filterhalter, die gewünschte Espresso-Pulvermenge mit dem Löffel lose hinein und mit der Rückseite leicht angedrückt bis zu den Markierungen. Eventuelle Pulverreste am Rand des Filterhalters werden entfernt und der Halter in die Brühdusche mit dem Griff links eingesetzt. Der Griff des Filterhalters wird nach rechts verriegelt und unterhalb des Verriegelungssymbols arretiert.

3. Die Glaskanne muss mit aufgesetztem Deckel eingesetzt werden. Dabei kommt die Öffnung des Glaskannendeckels direkt unter den Filterhalter.
Der Netzstecker kommt in die in die Steckdose und der Kombischalter wird auf das Espressosymbol gedreht. Wenn die rote Kontrollleuchte aufleuchtet, kocht das Wasser nach kurzer Zeit. Es wird durch den Filtereinsatz mit 3,5 bar in die Glaskanne gedrückt.

4. Das Ende des Wasserdurchlaufs wird abgewartet und der Kombischalter auf die Position Off gestellt. Die Kontrollleuchte erlischt. Die Glaskanne kann entnommen werden. Der überschüssige Dampf muss nun im Wasserbehälter entweichen und die Maschine drucklos werden. Dazu stellt man ein geeignetes Gefäß unter die Dampfdüse und wartet, bis kein Dampf mehr austritt.

5. Der Filterhalter lässt sich nach ausreichender Abkühlzeit zur Reinigung entnehmen. Wenn mehrere Brühvorgänge hintereinander erforderlich sind, ist der Espressoautomat nach jedem Brühvorgang auszuschalten. Eine Abkühlpause von etwa. 5 Minuten ist einzulegen.

Leckerer Kaffee mit dem Severin KA 5978

severin ka 5978 kaffee

Der Severin KA 5978 brüht bis zu vier Tassen Espresso und ist innerhalb weniger Minuten fertig. Das Model ist außerdem zusätzlich mit einer Dampfdüse versehen, die für das Aufschäumen von Milchschaum verantwortlich ist.
Damit schafft der Automat weitere Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato oder Cappuccino. Der Milchschaum ist allerdings nicht so konsistent wie bei teuren Espressomaschinen mit einer höheren Leistungsstärke.

Ein Genuss für kleine Haushalte und auf der Reise

Der Severin KA 5978 Espressoautomat ist das richtige für den kleinen Haushalt und eine mobile Maschine für den Urlaub. Der Automat von Serverin arbeitet im Gegensatz zu Espressokochern direkt auf dem Herd oder hochpreisigen Geräten mit einem erheblich geringeren sowie weniger konstanten Betriebsdruck. Dadurch wird die Crema geringer und das Aroma des Espressos weniger intensiv. Ein Espressoliebhaber stellt wohl höhere Ansprüche. Das Besondere am Espresso ist eigentlich der intensive Geschmack, der bei diesem Serverin Espressoautomaten etwas leidet.

Fazit zum Severin KA 5978 Espressoautomat

Der Severin ist ein Siebträgerautomat. Solche Automaten haben in der Regel eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Einstellung. Beim Severin sind die Einstellungen auf den Kombischalter begrenzt und machen die Bedienung schnell und einfach. Das ist für Senioren zum Beispiel ein grosser Vorteil. Außerdem ist die kompakte Bauweise optimal für den mobilen Einsatz.

Selbst, wenn ein echter Espressoexperte enttäuscht sein mag, brüht der Severin KA 5978 Espressoautomat hingegen schnell und einfach und ohne großen Aufwand vier Tassen extra starken Kaffee auf. Er hat den Geschmack eines leckeren, starken Mokkas und findet mit Sicherheit seinen Liebhaber. Ein letzter Pluspunkt ist der niedrige Preis unter 36 Euro.

Severin KA 5978 im Test